Buß- und Bettag am Mittwoch im November - ein Wissenstest

Wissenstest starten

Statistik

2 Bewertungen mit 5 von 1 bis 5 Sternen

4.468 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten



Buß- und Bettag am Mittwoch im November - ein Wissenstest

Zum Buß- und Bettag wird von den Kirchen jährlich am Mittwoch, genau elf Tage vor dem Adventssonntag aufgerufen.Der frühestmögliche Termin ist der 16. November, der spätestmögliche der 22. November. Hier verraten wir alle wissenswerte Details zu diesem religiösen Fest.

Buß- und Bettag als gesetzlicher Feiertag

Bis 1994 galt der Buß- und Bettag deutschlandweit als Feiertag. Seit 1994 gilt der Buß- und Bettag nur noch in Sachsen als gesetzlicher Feiertag. In Bayern ist am Buß- und Bettag schulfrei, aber nicht arbeitsfrei. Somit sind alle bayerischen Schulen an diesem Tag geschlossen. Genauso sind viele bayerischen Kindergärten geschlossen, weshalb sich zahlreiche Arbeitnehmer am Buß- und Bettag einen Tag Urlaub gönnen. Für den öffentlichen Nahverkehr in Bayern gelten die Regelungen eines Feiertags. In allen anderen Bundesländern gilt der Buß- und Bettag seit 1996 lediglich als “gesetzlich geschützter” Feiertag, unabhängig von der Religion der Bevölkerung. Das bedeutet, dass sich die Arbeitnehmer für den Gottesdienst unbezahlt freistellen lassen können. Dazu ist ein formloser Antrag beim Arbeitgeber notwendig. Alle gesetzlichen Feiertage finden sich in unserem deutschsprachigen Feiertage-Kalender.

Buß- und Betttag seit 1994 nicht in allen Bundesländern 

Häufig werden wir gefragt, ob in NRW, Berlin, Baden-Württemberg, Rheinland Pfalz oder in anderen Bundesländern in Deutschland der Buß- Betttag als gesetzlicher Feiertag gefeiert wird. Die klare Antwort lautet: Nein, seit 1994 nicht mehr. Nur noch in Sachsen ist am Buß- und Betttag schulfrei und arbeitsfrei. Dafür zahlen die sächsischen Arbeitnehmer 0,5 % mehr in die gesetzliche Pflegeversicherung ein, was finanziell eine höhere Belastung ist. 

Buß- und Bettag Bedeutung

Viele von uns verbinden den Buß- und Bettag mit einem rein evangelischen Feiertag. Tatsächlich ist der Buß- und Bettag bereits seit der Antike bei den Juden bekannt als der Versöhnungstag mit Gott. Buße heißt in diesem Zusammenhang somit Reue zeigen für die begangenen Sünden und sich mit Gott wieder versöhnen. Noch mehr Infos zur Bedeutung vom Buß- und Bettag finden sich in unserem Wissentest oben.

Veranstaltungen am Buß- und Bettag - stiller Tag

Der Buß- und Bettag ist ein sog. stiller Tag. Wie auch an Karfreitag und den anderen stillen Tagen sind am Buß- und Bettag in Bayern öffentliche Unterhaltungsveranstaltungen verboten. In Baden-Württemberg finden am Buß- und Bettag die Studieninformationstage statt.


Kommentare (0)


Kontakt | Impressum | © 2017 plakos - berufliche und persönliche Entwicklung